Navigation
Montage für Papiersacklinien bei W&H – Präzision, die begeistert

Montage für Papiersacklinien bei W&H – Präzision, die begeistert

Bei W&H werden Papiersacklinien von höchster Qualität in Serie produziert. Wesentlich für diese Qualität ist eine erstklassige Montage und Inbetriebnahme der einzelnen Maschinen und Linien, die die Leistung unserer Maschinen im Kundenbetrieb sicherstellt. Der Leiter der Montage im Bereich Verarbeitungsmaschinen Thomas Koch erklärt, warum W&H in der Montage dieser Anlagen marktführend ist.

„Für uns ist der Zusammenbau von Papiersackanlagen Alltag. Wir haben langjährige Erfahrung in der Montage und arbeiten in der Regel parallel an bis zu sieben Maschinen in unserer Halle“, so Thomas Koch. Er ist seit 2013 bei W&H und seit 2018 Montageleiter für den Bereich Verarbeitungsmaschinen. In den Produktionshallen in Lengerich werden jährlich eine Vielzahl neuer Anlagen und Komplettlinien zusammengebaut. „Bei uns in der Endmontage entsteht aus vielen einzelnen Komponenten eine Gesamtanlage. In der anschließenden Inbetriebnahme stellen wir die Maschine in produktionsähnlichen Situationen auf die Kundenbedürfnisse ein. So garantieren wir, dass die Maschine die Qualitätsansprüche unserer Kunden erfüllt und nach dem Aufbau im Kundenbetrieb schnell produktionsbereit ist.“ Neben der Produktion und Inbetriebnahme von Auftragsmaschinen ist das Testen und Qualifizieren von weiterentwickelten Modulen aus Forschung & Entwicklung eine wichtige Aufgabe. Nur so kann der Kundennutzen dauerhaft erfüllt und zukünftig sicherstellt werden.

 Die Montage muss in der Lage sein, bei höchsten Qualitätsanforderungen trotzdem flexibel auf die verschiedenen Kundenanforderungen zu reagieren. Das gelingt nur mit vielseitigen, gut geschulten und verantwortungsvollen Mitarbeitern, einem optimalen Materialfluss sowie adäquaten Montagekonzepten. „Einen Papierventilsack von der Papierrolle bis zum fertigen Produkt bei Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 360 Sack pro Minute und einer Fertigungsstraßenlänge von bis zu 100 Metern zu produzieren, erfordert optimal aufeinander abgestimmte Maschinenkomponenten, die perfekt montiert und justiert sein müssen. Deshalb schulen wir unsere Mitarbeiter permanent, um uns immer weiter zu verbessern“, so Koch.

Das Ergebnis dieser Arbeit beeindruckt den W&H Montageleiter jeden Tag neu: „In meiner Funktion darf ich täglich den Prozess begleiten, wie wir aus vielen Einzelteilen und Baugruppen unsere Hochleistungsanlagen herstellen und in der Inbetriebnahme zum Leben erwecken. Die Dimensionen und Komplexität unserer Papiersacklinien lassen jedes Ingenieursherz höher schlagen.“ Koch lobt dabei vor allem die großartige Zusammenarbeit der Mitarbeiter in der Montage.

Gerne lassen wir auch Sie an der Faszination für unsere Maschinen Teil haben – besuchen Sie uns in Lengerich und begleiten Sie live den Montageprozess in unseren Hallen.