Navigation
W&H wieder mit dem "Fair Company" Siegel ausgezeichnet

W&H wieder mit dem "Fair Company" Siegel ausgezeichnet

Faire Möglichkeiten bei Windmöller & Hölscher

Wir bei Windmöller & Hölscher bieten jungen Menschen durch spannende und diverse Aufgaben sowie eigenverantwortliches Arbeiten einen Einblick in die Praxis. Der Verantwortung gegenüber diesen Nachwuchskräften sind wir uns bewusst und setzen uns für deren faire Behandlung als Praktikantinnen und Praktikanten bei W&H ein.

Aus diesem Grund schließen wir uns jedes Jahr aufs Neue der größten und bekanntesten Arbeitgeberinitiative Deutschlands „Fair Company“ an und sind seit Jahren ein verlässlicher Partner für Studierende. Auch 2018 sind wir weiterhin Teil der Initiative und dürfen uns als „Fair Company 2018“ bezeichnen.

„Praktikaten werden als wichtiger Teil des Unternehmens wahrgenommen und gewertschätzt“, so Heike Brokamp, die seit März 2018 als Masterandin im Projekt „Logistik 4.0“ ihre Abschlussarbeit schreibt. „Die vielseitige und eigenverantwortliche Arbeit ist eine Win-Win-Situation für beide Seiten: durch anspruchsvolle Aufgaben und die Mitarbeit in Projekten, Unterstützung von meinem Ansprechpartner und meinen Kollegen kann ich mich fachlich und persönlich weiterentwickeln. W&H kann wichtige Projekte wie das der „Logistik 4.0“ vorantreiben und bekommt Impulse von außen. Die Zusammenarbeit empfinde ich als gleichberechtigt und organisiert“.

Fair Company wurde von karriere.de gegründet, einem Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche. Damit sich ein Unternehmen "Fair Company" nennen darf, muss es sich verpflichten, bestimmte Regeln einzuhalten. Dazu zählen unter anderem feste Ansprechpartner im Unternehmen sowie Transparenz über Aufgaben und Zielsetzung des Praktikums.