Navigation
Pressearchiv 2017

Pressearchiv 2017



15.12.2017

Wartungsarmes TURBOCLEAN ADVANCED E führt Erfolg der Systemfamilie weiter

Windmöller & Hölscher hat mit dem Einfärbe- und Farbreinigungssysteme TURBOCLEAN einen neuen Marktstandard gesetzt: Inzwischen sind laut dem Spezialist für Maschinen zur Herstellung flexibler Verpackungen mehr als 1.000 Systeme in Zentralzylindermaschinen integriert. 2016 hat W&H das System mit einer neuen Variante ergänzt: TURBOCLEAN ADVANCED E mit wartungsarmen Elektropumpen. Auch hier belegen rund 50 verkaufte TURBOCLEAN ADVANCED E seit der Drupa 2016 das hohe Marktinteresse an dieser zukunftsorientierten Einfärbe- und Reinigungstechnologie. „TURBOCLEAN optimiert die Einfärbung und ermöglicht schnellere Farbwechsel. Damit erreichen Drucker gerade bei zunehmend kürzeren Aufträgen höhere Produktivität. TURBOCLEAN ADVANCED E ergänzt das System um eine nachhaltigere Variante, die sich zusätzlich durch wartungsarme Pumpen auszeichnet“, erklärt Ulrich Harte, Leiter Marketing Druck und Veredelung, den Erfolg des Systems.

Bereits vor 20 Jahren brachte W&H die ersten Farbversorgungs- und Reinigungssysteme mit Membranpumpen als TURBOCLEAN auf den Markt. TURBOCLEAN führte zu deutlich verbesserten Ergebnissen im Bereich der Einfärbung sowie zu schnelleren Farbwechseln und deutlich verbesserten Arbeitsbedingungen an Flexodruckmaschinen. „Wir haben seitdem kontinuierlich in Richtung optimale Farbversorgung, bestes Reinigungsergebnis, minimalem Farbverlust und reduziertem Energieeinsatz weiterentwickelt. Heute hat sich...

Weiterlesen


16.11.2017

DYNASTAR von W&H gewinnt “ERA Packaging Gravure Award 2017”

Am 07. November wurde die neue Tiefdruckmaschine DYNASTAR von W&H mit dem “Packaging Gravure Award 2017” der European Rotogravure Association (ERA) ausgezeichnet. Die DYNASTAR gewann in der Kategorie „Innovation“. Die Auszeichnung vergibt der Verband alle zwei Jahre, um herausragende Qualität und Leistungen im Tiefdruck zu würdigen. Die Preisverleihung fand während der „Packaging & Decorative“ Konferenz in Barcelona statt. Die Jury lobte an der DYNASTAR insbesondere die Umsetzung neuer Ideen und Konzepte, um kürzere Aufträge mit erhöhter Profitabilität im Tiefdruckverfahren umzusetzen.

Die neue Tiefdruckmaschine DYNASTAR wurde von W&H zur drupa 2016 auf den Markt gebracht. Die Idee dazu entstand direkt aus den Anforderungen des Marktes, gekennzeichnet durch mehr Diversifizierung, schnellere Time-to-Market-Zeiten sowie kürzere Druckaufträge und beschleunigte Produktionsprozesse. Gleichzeitig sind Drucker höchsten Qualitätsanforderungen sowie steigendem Preisdruck und Umweltauflagen ausgesetzt. Die Vorteile des Tiefdrucks liegen dabei auf der Hand: Er ist als zuverlässiges und...

Weiterlesen


23.10.2017

500. MIRAFLEX verkauft

Jubiläumsmaschine wird im Oktober an Packages Ltd. in Lahore/Pakistan ausgeliefert

Von Beginn an begeisterte die Zentralzylinder-Flexodruckmaschine MIRAFLEX von Windmöller & Hölscher (W&H) die Kunden in aller Welt. Die Verkaufszahlen stiegen von Jahr zu Jahr und heute produzieren Maschinen der Typenreihen MIRAFLEX C, A und S in rund 70 Ländern weltweit. Zur drupa 2016 wurde die neue Generation MIRAFLEX II vorgestellt.  Die  500. Maschine dieser Baureihe, eine MIRAFLEX II CM8, geht an den pakistanischen Verpackungsmittelhersteller Packages Ltd.

Das Unternehmen wurde 1965 als...

Weiterlesen


21.07.2017

Bis zu 70 % weniger Energiekosten bei der Gießfolienproduktion ‒ Neuer intelligenter Kühlprozess reduziert Energieverbrauch signifikant

Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit zu verbinden – vor dieser Herausforderung stehen Gießfolienhersteller heute mehr denn je. Auf beide Faktoren hat der Energieverbrauch der Gießfolienanlage bedeutenden Einfluss. Zum einen ist die Energieeffizienz wichtiger Faktor einer nachhaltigen Produktion. Zum anderen ist sie gerade mit Blick auf steigende Strompreise ein erheblicher Kostenfaktor.

Bei der Gießfolienproduktion entsteht der größte Energieverbrauch beim Schmelzprozess, der zweitgrößte Energiefresser ist die Kühlung. „Der Energieverbrauch beim Schmelzprozess ist physikalisch eine feste Größe, bei der es nur noch geringfügig Optimierungspotenzial gibt. Das größte Optimierungspotenzial liegt bei der Kältetechnik. Durch die intelligente und automatisierte Kältetechnik, die wir mit der Gießfolienanlage FILMEX II anbieten, können bis zu 70% Energiekosten für die Kühlung eingespart...

Weiterlesen


21.07.2017

Kürzere Druckjobs im Tiefdruck wirtschaftlicher abbilden ‒ Heyne & Penke Verpackungen GmbH druckt mit HELIOSTAR SL 11 von W&H

Im September 2016 wurde an den führenden deutschen Verpackungshersteller Heyne & Penke Verpackungen GmbH eine neue Tiefdruckmaschine HELIOSTAR SL 11 von W&H ausgeliefert. „Eine unserer Stärken ist es, durch schlanke Strukturen und schnelle Entscheidungswege schnellstens auf die Bedürfnisse unserer Kunden reagieren zu können. Diese Kundenorientierung leitet uns auch bei der Auswahl neuer Maschinen“, erklärt Christoph Penke, Geschäftsführer bei H&P. Er führt aus: „Ein wichtiger Markttrend geht zu kürzeren Auftragslosen. Gleichzeitig bleibt der Anspruch der Kunden an die hohe Qualität und Prozesssicherheit des Tiefdrucks. Mit der neuen HELIOSTAR SL bieten wir eine Antwort auf diese Anforderungen, indem wir kürzere Druckjobs auch im Tiefdruck wirtschaftlicher abbilden können.“

Heyne & Penke ist einer der führenden deutschen Hersteller von flexiblen Verpackungen aus Papier und Folie. Der Mittelständler ist dabei einer der wenigen Komplettanbieter der Branche, der das umfangreiche Spektrum an flexiblen Verpackungen inklusive Sonderausrüstungen aus einer Hand bietet: Von der kleinformatigen Primärverpackung bis zur großformatigen Sekundärverpackungen aus unterschiedlichsten Substraten und Verbundmaterialien. Mit 166 Mitarbeitern und einer Exportrate von ca. 30%...

Weiterlesen


18.05.2017

Interpack 2017 - Internationale Besucher und hochwertige Gespräche

Maschinenbauer Windmöller & Hölscher ist sehr zufrieden mit der interpack 2017. „Als Spezialist für Maschinen für die flexible Verpackung ist die interpack für uns eine der internationalen Leitmessen. Auch in diesem Jahr überzeugte die Messe durch die hohe Internationalität der Besucher und die Qualität der Gespräche“, so Vertriebsvorstand Peter Steinbeck. Vorstandvorsitzender Dr. Jürgen Vutz ergänzt: „Kunden investieren in Effizienz und Qualität ihrer Produktion, um vom Wachstumsmarkt flexible Verpackungen zu profitieren. Das merken wir an steigenden Besucherzahlen auf unserem Stand, vielen interessierten Gesprächen und nicht zuletzt guten Auftragsabschlüssen.“

W&H informierte auf der Messe vom 4. bis 10. Mai in Düsseldorf über das gesamte Portfolio: von Extrusionsanlagen über Druckmaschinen bis zu Verarbeitungslinien. „Kunden interessiert das Optimierungspotenzial, das ein durchgängiger Prozess von der Folie bis zum Sack bietet - teils, um die Zusammenhänge und Auswirkungen auf Einzelschritte besser zu verstehen, teils, weil sie selbst die gesamte Kette anbieten. Wir verfügen in allen Bereichen über jahrzehntelange Erfahrung, die in unsere Maschinen...

Weiterlesen


04.05.2017

Breathable Backsheet-Folie: Wachsenden Hygienemarkt effizienter bedienen

Backsheet-Folien sind ein Wachstumsmarkt. Rund 590.000 Tonnen werden heute pro Jahr verbraucht – Tendenz weiter steigend. Rund 50% davon sind atmungsaktive Folien, beispielsweise für Windeln. “Experten schätzen das Wachstum für den Hygienemarkt auf rund 4,4% CAGR bis 2020“, erläutert Ali Hassan, Spezialist bei Maschinenbauer W&H für den Hygienemarkt. Windel- und Inkontinenzprodukte zeigen dabei besonders hohes Potenzial. „Entwicklungen wie das zunehmende Alter unserer Gesellschaft, die wachsende Akzeptanz der Produkte und weltweit höhere Verfügbarkeit, insbesondere in Wachstumsregionen, sind treibende Faktoren“, ergänzt sein Kollege Dirk Dreier. Wurden atmungsaktive Backsheet-Folien traditionell vor allem im Gießfolienverfahren hergestellt, raten die Experten von W&H auf Blasfolien-Anlagen umzusteigen. „Wir sehen einen klaren Trend im Markt für Backsheet-Folien auf Blasfolientechnologie umzusteigen“, so Hassan.

Für die Produktion von atmungsaktiven Backsheet-Folien im Blasfolienverfahren sprechen laut den Experten gleich mehrere Argumente: Geringeres Gewicht pro Quadratmeter und damit weniger Rohstoffeinsatz sowie bessere mechanische Eigenschaften bei vergleichbarem Ausstoß und Geschwindigkeit. „Windel-Backsheet-Folien haben im Gießfolienverfahren ein marktübliches Flächengewicht von ca. 16 g/m². Die besonders dünne, atmungsaktive Windel-Backsheet-Folie im Blasfolienverfahren mit Inline-...

Weiterlesen


04.05.2017

Kompetenz Ventilsack: W&H bietet mehr als Maschinen

Der Markt für Industrieverpackungen ist geprägt von unterschiedlichen Ventilsackkonzepten für Papier, Gewebe oder Folie. Die Gründe dafür sind vielfältig, z.B. unterschiedliche Anforderungen an den Sack, die Verfügbarkeit des jeweiligen Materials oder auch regionale Ursachen, teilweise historisch bedingt. Seit der Einführung des Ventilsackkonzepts durch A.M. Bates in den zwanziger Jahren ist Windmöller & Hölscher verlässlicher Partner für die Sack- und Absackindustrie. Das deutsche Familienunternehmen mit Sitz in Lengerich/Westfalen bietet für jedes Konzept die maschinenbautechnische Lösung und darüber hinaus auch Unterstützung bei der Sackentwicklung und Konzeptbeurteilung. Mit dem AD proFilm MP ist W&H jetzt noch einen Schritt weitergegangen und hat ein eigenes Sackkonzept im Bereich Folienventilsack entwickelt.

Hergestellt wird der AD proFilm MP-Sack auf dem Ventilbodenleger AD PLASTIC 2. Die 2015 in den Markt eingeführte Maschine zeichnet sich dadurch aus, dass sie mit Heißluft siegelt. Auf Klebstoffe als Quelle signifikanter Produktionskosten und verfahrenstechnischer Einschränkungen kann damit völlig verzichtet werden.

Bei der Entwicklung des neuen Folienventilsacks AD proFilm MP standen ein hoher Feuchtigkeitsschutz (MP = Moisture Proof) und die Verlängerung der Produkthaltbarkeit (Shelf Life) im...

Weiterlesen


04.05.2017

„Das größte Potenzial für Effizienzsteigerungen bei FFS-Anlagen liegt in der Durchgängigkeit des Systems“

Maschinenbauer Windmöller& Hölscher präsentiert zur interpack 2017 eine Weiterentwicklung der bewährten FFS-Maschine TOPAS als Teil einer kompletten FFS-Linie bestehend aus dem Lagerpalettierer PLATINUM und der Stretch-Hood-Maschine ARGON. Im Fokus der Präsentation steht das Automatisierungs- und Bedienungskonzept EASY CONTROL mit verschiedenen Modulen, die die Intelligenz der Anlage und die Durchgängigkeit der gesamten FFS-Linie stärken. „Schnelligkeit und Verlässlichkeit der Maschine sind wichtige Grundvoraussetzungen für unsere Kunden. Mit über 900 verkauften FFSAnlagen weltweit ist die TOPAS SL die Essenz langjähriger Erfahrung. Sie ist bereits heute die schnellste laufende Anlage im Markt. Um diese ausgereifte Anlage weiter zu optimieren, setzen wir auf neue Technologien zur durchgängigen Steuerung und Integration der verschiedenen Arbeitsebenen. Höhere Transparenz, einfache Bedienung und Integration der gesamten FFS-Linie führen zu Effizienz- und Qualitätssteigerungen in der Produktion“, erklärt Rafael Imberg, Verkaufsleiter FFS Verpackungssysteme bei W&H. Alle Innovationen fasst das Unternehmen unter dem Leitmotiv Packaging 4.0 zusammen: intelligente Maschinen – integrierte Prozesse – intuitive Bedienung.

„EASY CONTROL kann in drei große Bereiche eingeteilt werden: EASY OPERATION, EASY MANAGEMENT und EASY COLLABORATION“, erklärt Rüdiger Große-Heitmeyer, Leiter Team Füll- und Palettiertechnik. EASY OPERATION sind Module, die die direkte Arbeit im Produktionsumfeld an der Maschine erleichtern. Ein Beispiel dafür ist die Integration von Drittanbieter- Equipment wie Metalldetektor, Ink-Jet-Printer und Kontrollwaage in die Bedienung der Linie. „Steuerung und Überwachung der Drittanbieter- Ausstattung...

Weiterlesen


17.04.2017

Innovationen von Windmöller & Hölscher auf der Chinaplas 2017

Der deutsche Maschinenhersteller Windmöller & Hölscher präsentiert auf der diesjährigen Chinaplas vom 16. bis 19. Mai 2017 in Guangzhou Innovationen auf dem Gebiet der Folienherstellung sowie neuartige Sackkonzepte, wie z.B. den Folienventilsack AD proFilm MP, der sich durch einen besonders hohen Feuchtigkeitsschutz auszeichnet. Daneben wird auch die Blasfolienanlage OPTIMEX zur Herstellung von Folien für die Weiterverarbeitung auf der AD PLASTIC 2 zum oben erwähnten neu entwickelten AD proFilm MP-Sack im Fokus stehen. Kompetenz demonstriert W&H auch auf dem Gebiet der Kunststoffgewebeherstellung und -verarbeitung. Interessenten bietet W&H die Möglichkeit eines Besuchs bei der Firma Weiyi, die in Guangzhou ansässig ist und mehrere CONVERTEX-Anlagen im Einsatz hat.

„Der Bedarf an neuen, innovativen Qualitätsfolien für spezielle Anwendungsgebiete steigt, und dem trägt Windmöller & Hölscher mit seinen Entwicklungen Rechnung“, so Michael Fischer, CEO W&H Asia Pacific. Dies gilt z.B. für die Herstellung atmungsaktiver Windelfolie. W&H bietet mit der 3- Schicht-Anlage VAREX II mit Inline-MDO-Reckwerk eine Maschinenkonfiguration für die Herstellung einer besonders dünnen, atmungsaktiven Windel-Backsheet-Folie von nur 12 g/m² - ein Produkt, das heutzutage...

Weiterlesen