Navigation
OPTIMEX – Down-Gauging ohne Qualitätsverlust

OPTIMEX – Down-Gauging ohne Qualitätsverlust

Für das Wachstumssegment Standbodenbeutel präsentiert W&H in Düsseldorf eine 3-Schicht-Anlage mit der Produktion einer dünnen Laminierfolie. Im Gegensatz zu den für die gezeigte Anwendung marktüblichen Folien mit einer Dicke von 80 µm wird eine nur 60 µm dünne Folie mit hervorragender Optik produziert, die durch den Einsatz hochwertigerer Rohstoffe bei gleicher Qualität ein hohes Down- Gauging-Potenzial eröffnet.

Als Ersatz für Dosen, Flaschen oder Gläser erleben Standbodenbeutel momentan eine Renaissance, so dass man von einem echten Wachstumssegment sprechen kann. Hierfür gibt es mehrere Gründe, aber zwei ganz wesentliche sind die Gewichts- und Volumeneinsparung bei der Verwendung einer flexiblen Verpackung anstelle von rigiden Packmitteln. Wenn es dann noch gelingt, die Foliendicke ohne Qualitätseinbußen zu reduzieren, ist dies ein sinnvoller Beitrag zu einer ressourcenschonenden, nachhaltigen Produktion.

Optimale Spezialrezeptur für Optik und Down-Gauging-Potenzial

In enger Zusammenarbeit mit dem Rohstoffhersteller  Total entwickelten die W&H-Experten eine Rezeptur, die perfekt für die Weiterverarbeitung zu Standbodenbeuteln geeignet ist. Durch die Verwendung hochwertigerer Rohstoffe wie beispielsweise Super Tough zeichnet sich diese Folie durch hervorragende optische Eigenschaften sowie ein hohes Down-Gauging-Potenzial aus.

Produziert auf der OPTIMEX

Produziert wird sie auf einer 3-Schicht-OPTIMEX in 1800 mm Arbeitsbreite und mit einer 400er Düse. Die OPTIMEX ist zugeschnitten für das mittlere Marktsegment und zeichnet sich durch ihr hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis aus. Gelegentlich auch als kleine Schwester der VAREX II bezeichnet, steht sie dieser in Sachen Qualität aber keineswegs nach. Als Folgeeinrichtung kommt der bewährte FILMATIC O-Doppelwickler zum Einsatz.

Maschinendetails OPTIMEX                 

Projekt Illuminated by the Experts