Navigation
TOPAS SL - Die bewährte FFS-Anlage jetzt mit noch mehr Intelligenz

TOPAS SL - Die bewährte FFS-Anlage jetzt mit noch mehr Intelligenz

Zur interpack 2017 stellen wir eine Weiterentwicklung der bewährten FFS-Maschine TOPAS als Teil einer kompletten FFS-Linie bestehend aus dem Lagerpalettierer PLATINUM und der Stretch-Hood-Maschine ARGON vor. Im Fokus steht das Automatisierungs- und Bedienungskonzept EASY CONTROL mit verschiedenen Modulen, die die Intelligenz der Anlage und die Durchgängigkeit der gesamten FFS-Linie stärken. „Schnelligkeit und Verlässlichkeit der Maschine sind wichtige Grundvoraussetzungen für unsere Kunden. Mit über 900 verkauften FFS-Anlagen weltweit ist die TOPAS SL die Essenz langjähriger Erfahrung. Sie ist bereits heute die schnellste laufende Anlage im Markt. Um diese ausgereifte Anlage weiter zu optimieren, setzen wir auf neue Technologien zur durchgängigen Steuerung und Integration der verschiedenen Arbeitsebenen. Höhere Transparenz, einfache Bedienung und Integration der gesamten FFS-Linie führen zu Effizienz- und Qualitätssteigerungen in der Produktion“, erklärt Rafael Imberg, Verkaufsleiter FFS Verpackungssysteme. Alle Innovationen fassen wir unter dem Leitmotiv Packaging 4.0 zusammen: intelligente Maschinen – integrierte Prozesse – intuitive Bedienung.

„EASY CONTROL kann in drei große Bereiche eingeteilt werden: EASY OPERATION, EASY MANAGEMENT und EASY COLLABORATION“, erklärt Rüdiger Große-Heitmeyer, Leiter Team Füll- und Palettiertechnik. EASY OPERATION sind Module, die die direkte Arbeit im Produktionsumfeld an der Maschine erleichtern. Ein Beispiel dafür ist die Integration von Drittanbieter-Equipment wie Metalldetektor, Ink-Jet-Printer und Kontrollwaage in die Bedienung der Linie. „Steuerung und Überwachung der Drittanbieter-Ausstattung erfolgen zentral an der PLATINUM-Bedienung. Die Vorteile liegen auf der Hand: Der Bediener muss nur noch ein System lernen. Er hat alle Daten an einem zentralen Ort verfügbar. Analysen zur Optimierung umfassen die gesamte Linie und bieten so mehr Erkenntnisse“, so Große-Heitmeyer. Ein weiteres Beispiel: Eine MOBILE-Funktion macht Statusmeldungen per Smartphone oder Tablet-PC überall verfügbar. Hinweise werden dabei auch zu bevorstehenden Ereignissen gegeben. „Die Maschine meldet beispielsweise einen anstehenden Rollenwechsel, sodass der Bediener vorausschauend Wege und Ressourcen planen kann. Der Status der Maschine ist immer und überall einsehbar, sodass im Bedarfsfall schnell reagiert und Stillstandzeiten minimiert werden können“, so der Ingenieur. 

Umfangreichen Analysemöglichkeiten mit Datenbasis über die gesamte Linie

Der nächste Bereich EASY MANAGEMENT beschäftigt sich mit der Datenbereitstellung und –analyse. Über eine Office-Funktion können beispielsweise vom Büro aus sämtliche Produktionsdaten aufgerufen und analysiert werden. „Wir bieten eine Datenbasis über die gesamte Linie, die bisher nicht verfügbar war. Die umfangreichen Analysemöglichkeiten ermöglichen es, die Produktion optimal zu steuern“, erklärt Große-Heitmeyer. 

EASY COLLABORATION beschäftigt sich mit der Verknüpfung von Prozessschritten über die eigene Anlage hinaus. Als Beispiel auf der Messe zeigt W&H eine Datenübergabe aus der Extrusion in Form der sogenannten SMART ROLL. „Inline-Qualitätssicherung und 100% Rückverfolgbarkeit werden für den Endkunden immer wichtiger. Die intelligente TOPAS ermöglicht die Verknüpfung von Informationen über die Folie aus der Extrusion mit Produktionsdaten der Verpackungsmaschine per QR- oder Strichcode. Dies erlaubt nicht nur die gewünschte 100%ige Rückverfolgbarkeit, sondern auch eine Optimierung der Extrusions- und FFS-Prozesse“, erläutert der W&H Experte. 

Weitere Innovationen für alle drei Bereiche folgen

„Das größte Potenzial für Effizienzsteigerungen bei FFS-Anlagen liegt in der Durchgängigkeit des Systems“, ist sich Imberg sicher und sieht die Innovationen der Messe erst als Anfang. „Wir sind in engem Austausch mit unseren Kunden, welche weiteren Funktionen durch den ganzheitlichen EASY CONTROL-Ansatz möglich werden. In allen drei Bereichen werden weitere Innovationen folgen, die mit gesteigerter Intelligenz sogar die Leistung einer bewährten Maschine wie der TOPAS SL weiter steigern können.“

ZUR TOPAS SL