Navigation

Nachrüstlösungen

Unser umfassendes Prozess- und Verfahrens-Know-how steht jetzt auch für Nachrüstungen und Modernisierungen älterer Blasfolienanlagen bereit. Nicht nur VAREX-Blasfolienanlagen, sondern auch Anlagen anderer Hersteller werden dabei von unseren Technikern mit modernsten Komponenten ausgestattet.

Beschreibung

Höhere Leistung, bessere Qualität und das bei überschaubaren Investitionskosten – dieser Wunsch eint alle Folienhersteller. Nicht immer ist eine Investition in eine komplett neue Anlage notwendig, um die Ausstoßleistung der eigenen Folienproduktion zu erhöhen.

Oft reichen eine Ergänzung oder der Austausch einzelner Komponenten, um eine Anlage leistungsfähiger zu machen, so die Erfahrung des deutschen Maschinenbauunternehmens Windmöller & Hölscher. Die Mitarbeiter in der Abteilung Modulvertrieb Extrusion sind spezialisiert auf die Nach- und Umrüstung vorhandener Anlagen, wie zum Beispiel die Nachrüstung modernster W&H-Kühlringtechnologie.

Beispiele für Nachrüstlösungen sind:

1. Bediensäule PROCONTROL TS und Automation OPTIFIL PLUS
2. Gravimetrische Dosierung und Durchsatzregelung
3. Plastifiziereinheiten (Extruder, Schnecken etc.)
4. MAXICONE-Blasköpfe
5. MULTICOOL-Kühlringe für eine Ausstoßerhöhung und die patentierten Profilregelungen (OPTIFIL P2K, P3K)
6. Folienkalibriervorrichtung VARIOCAGE
7. Dickenmesssysteme (berührend, berührungslos, traversierend)
8. Abzugseinheiten und entsprechende Komponenten
9. Ergänzung zu Wicklern

1. Bediensäule PROCONTROL TS und Automation OPTIFIL PLUS
2. Gravimetrische Dosierung und Durchsatzregelung
3. Plastifiziereinheiten (Extruder, Schnecken etc.)
4. MAXICONE-Blasköpfe
5. MULTICOOL-Kühlringe für eine Ausstoßerhöhung und die patentierten Profilregelungen (OPTIFIL P2K, P3K)
6. Folienkalibriervorrichtung VARIOCAGE
7. Dickenmesssysteme (berührend, berührungslos, traversierend)
8. Abzugseinheiten und entsprechende Komponenten

 

Vom Granulat bis zur Schmelze

In der Plastifiziereinheit wird die Grundlage für eine hervorragende Folienqualität gelegt. So kann, durch eine verfahrenstechnisch optimierte Innenkühlung oder neue Blasköpfe für 1 bis 11-Schichten mit einem Düsenspektrum von 120 bis 900 mm Durchmesser, die alte Anlage für neue Anwendungen von HDPE- bis zur Barrierefolienproduktion umgerüstet werden. 

Kühlung bringt Leistung

Erst die richtige Kühltechnologie bringt hohe Leistung und Qualität. Hierfür wurde der Hochleistungskühlring MULTICOOL entwickelt. MULTICOOL, das bedeutet enorme Leistungssteigerungen bei gleichzeitiger Verbesserung der Folientoleranzen. Seine absolut homogene Luftverteilung sorgt für eine hervorragende Blasenstabilität. Sie können für alle W&H- und Fremdblasköpfe, auch rotierende, nachgerüstet werden.

Das modulare Konzept ermöglicht außerdem die einfache Aufrüstung zu einem geregelten Kühlring mit OPTIFIL P2K (OPTIFIL P3) oder die Aufrüstung zu einem Doppelstockkühlring MULTICOOL D für eine Ausstoßerhöhung und der patentierten Profilregelung OPTIFIL P3K (OPTIFIL P3).

Vorher: W&H-Anlage mit Fremdkühlring, Düsendurchmesser 500 mm und einer Ausstoßleistung von 480 kg/h
Vorher: W&H-Anlage mit Fremdkühlring, Düsendurchmesser 500 mm und einer Ausstoßleistung von 480 kg/h
Nachher: W&H-Anlage mit neuem MULTICOOL- Duallip-Kühlring, der Profilregelung OPTIFIL P2K und einer erhöhten Ausstoßleistung von 630 kg/h
Nachher: W&H-Anlage mit neuem MULTICOOL- Duallip-Kühlring, der Profilregelung OPTIFIL P2K und einer erhöhten Ausstoßleistung von 630 kg/h

 

Zukunftssicherheit für Steuerung und Regelung

Aber auch die Steuerung und Regelung einer älteren VAREX-Blasfolienanlage kann optimiert werden. Eine MMC*-Umrüstung katapultiert sie dabei in eine sichere Zukunft.

Denn eine MMC*-Umrüstung bietet:

  • langfristige Ersatzteilverfügbarkeit und damit zukunftssichere Anlagentechnologie
  • neueste Technologie: CAN-BUS und B&R-Steuerung
  • erweiterte und vereinfachte Bedienung über Touchscreen-Bedienpult mit grafischer
    Darstellung aller Parameter
  • reproduzierbare Prozessdaten
  • Überwachung der kompletten Anlage
  • erhöhte Maschinenverfügbarkeit
  • Planungssicherheit

Die Umrüstung Ihrer „Alt“-Anlage mit den neuesten Soft- und Hardware-Automatisierungsmodulen ermöglicht deren Erweiterung mit innovativen Komponenten aus dem VAREX-Modulbaukasten.
Übrigens: Eine RMOS-IPC Umrüstung auf Windows™ APC ist ebenfalls möglich.

*) MMC steht für: Siemens Multi Micro Computer